Das Entertain ABC

Bewertung: 
2.42857
(21)
Geschrieben von Alexandra am 30.11.2012

A = Aufnahmen

Aufnehmen mit Entertain ist sehr flexibel: Es ist möglich einen einzelnen Film aufzunehmen oder eine Serienaufnahme für eine bestimmte Sendung zu programmieren. Außerdem können Aufnahmen manuell verlängert werden und eine Aufnahme ist mit nur einem Knopfdruck programmiert: Sendung oder Film im EPG aufrufen, Aufnahmetaste drücken und fertig. Für den Fall, dass der EPG doch einmal ausfallen sollte, können die Aufnahmen auch durch Programmierung der Start- und Endzeit vorgenommen werden.

B = Bundesliga

Mit LIGA total! können alle Spiele der Bundesliga und der 2. Bundesliga live in SD oder HD geschaut werden, wahlweise als einzelne Spiele, als Konferenz oder als eine persönliche Konferenz, bei welcher selbst entschieden werden kann, welche Spiele gezeigt werden. Unentschlossene Entertain Kunden können LIGA total! nur an einzelnen Spieltagen buchen. Ganz hartgesottene Fans vom BVB oder HSV haben zudem die Möglichkeit, BVB total! oder HSV total! zu buchen, die neben den Spielen interessante News und Hintergrundberichte zeigen.

C = Cloud

Die TelekomCloud ist für alle Kunden kostenlos und bietet 25 GB Speicherplatz. Videos, Fotos, Musik und andere Dateien – alles ist durch die TelekomCloud immer und überall verfügbar. Mit Entertain können die Inhalte des Mediencenters, das ein Teil der TelkomCloud ist, am Fernseher geschaut werden.

D = 3D

Der Media Receiver von Entertain ist SD-, HD- und 3D-fähig. Filmangebote in 3D findet man in beachtlicher Anzahl bei Videoload. Nun benötigt man nur noch einen 3D-Fernseher, Brille auf und schon sind die Bilder direkt vor einem zum Greifen nah.

E = EPG

Der Elektronische Programmführer (auf Englisch: Electronic Program Guide) listet das TV-Programm der einzelnen Sender für die nächsten zwei Wochen auf. Aufnahmen darüber zu planen ist sehr praktisch: Ein Klick und fertig ist es.

F = Festplattenrekorder

Der Festplattenrekorder von Entertain, der auch Media Receiver genannt wird, hat eine Festplatte mit 500 GB Speicherplatz. Auf dieser Festplatte können 310 Stunden in SD- und 120 Stunden in HD-Qualität aufgenommen und gespeichert werden.

G = Gewerbliche Nutzung

Leider ist eine gewerbliche Nutzung von Entertain in der Öffentlichkeit, wie z.B. in Gaststätten, nicht erlaubt. Entertain ist nur zur Nutzung in privaten Haushalten bestimmt.

H = HDTV / HD+

HD-Sendungen sind schärfer, haben bessere Farben und eine bis zu 5-mal höhere Auflösung als SD-Sendungen. Alle Festplattenrekorder von Entertain sind HD-fähig und bei allen Entertain-Paketen kann HD-Fernsehen unabhängig von der verfügbaren Bandbreite geschaut werden. Es gibt zahlreiche Sender, die in HD ausstrahlen, zudem können kostenpflichtige HD-Sender hinzugebucht werden. Bei Entertain Sat ist die HD+ Karte in Verbindung mit dem Festplattenrekorder der Telekom in den ersten 12 Monate inklusive.

I = IPTV

Entertain ist IPTV. Dies bedeutet, dass das Fernsehen nicht über Kabel, Satellit oder DVBT übertragen wird, sondern über eine Internetleitung. Zusätzlich ist der Festplattenrekorder mit dem Internet vernetzt. Dadurch lassen sich viele nützliche Funktionen ermöglichen, wie z.B. Aufnahmen über die Programm Manager App steuern, bei Videoload Filme ausleihen, auf das Mediencenter zugreifen und  die zahlreichen TV-Apps nutzen. Bei Entertain Sat kommt das Fernseh-Programm weiterhin über die Satelliten-Anlage. Allerdings ist der Festplattenrekorder ebenfalls mit dem Internet verbunden, damit die Programm Manager App von unterwegs aus genutzt und Filme über Videoload geschaut werden können. An mehr Funktionen für Entertain Sat arbeiten wir aber noch!

J = Jugendschutz

Die Werkseinstellung der Media Recorder sieht es vor, dass alle Sendungen ab 16 Jahren eine Eingabe des Benutzers PIN erfordern. Vor allem bei Sendungen der Pay-TV Sender wird man des Öfteren aufgefordert, den PIN einzugeben. Durch diesen Jugendschutz, der auch auf die Altersstufen 0, 6 oder 12 Jahre runtergestuft werden kann, dürfen die lieben Kleinen nur die Sendungen sehen, die auch tatsächlich für sie geeignet ist. Angebote ab 18 Jahren, die es bei Videoload zu sehen gibt, werden zusätzlich durch den Erwachsenen PIN bzw. durch das Jugendschutzsystem NetGate geschützt. Für NetGate anmelden kann man sich kostenlos über das Kundencenter durch ein Postident-Verfahren.

K = Kino fürs Wohnzimmer

Bei Videoload gibt es ein umfangreiches Angebot an Filmen und Serien: Aktuelle Blockbuster, Klassiker, Serien, Kinderfilme, spezielle Angebote und vieles, vieles mehr. Zahlreiche Angebote sind in HD und die neueren Filme sogar in 3D verfügbar. Alle Filme und Serien können 48 Stunden lang angeschaut werden. Gut zu wissen: Seit neuestem kann man einige Filme auch im Original-Ton anschauen.

L = Leistung

Entertain in ein Rund-um-Paket mit Fernsehen, Festnetz- und Internet-Flat. Als Telekom-Kunde können auch weitere Services genutzt werden, wie z.B. kostenloser E-Mail-Account, das Mediencenter oder die kostenlose Servicehotline. Neuerungen von Entertain werden allen Kunden bei gleichbleibendem Tarif und Gebühren zugänglich gemacht. Ab und zu unter telekom.de nachzuschauen lohnt sich ebenfalls, denn hier gibt es stets eine aktuelle Senderliste oder tolle Aktionen, wie beispielsweise Sender-Pakete kostenlos einen Monat testen. 

M = Mail & Cloud

Alle Telekom Kunden (und auch Nicht-Kunden) können sich eine kostenlose @t-online.de erstellen. Über Entertain erhält man nicht nur Zugriff auf das Mediencenter, sondern auch auf die E-Mails, die über den Fernseher abgerufen werden können. Mail & Cloud heißen seit diesem Jahr unsere E-Mail-Pakete. Die Variante S ist kostenlos, M und L sind kostenpflichtig, beinhalten jedoch bis zu 15 GB Speicherplatz für E-Mails und bis zu 100 GB Speicherplatz im Mediencenter.

N = Newsletter

Jeden Monat gibt es einen Newsletter für alle Entertain-Kunden. Thematisiert werden unter anderem neue Funktion, Tipps & Tricks und Film-Highlights. Außerdem bekommen Newsletter-Abonnenten jeden Monat zwei ausgewählte Filme bei Videoload geschenkt. Newsletter-Anmeldung

O = Original-Ton

Einige der Pay-TV-Sender strahlen ausgewählte Filme und Sendungen im Original-Ton aus. Um diese Sendungen sehen zu können, muss nur eine kleine Änderung bei der Spracheinstellung im Menü vorgenommen werden. Bei Aufnahmen im Original-Ton kann problemlos aber auch wieder zur deutschen Sprache gewechselt werden, in dem die Spracheinstellung rückgängig gemacht wird.

P = Programm Manager

Der Programm Manager steht einem sowohl im Internet als auch als App (für iPhone, Android und Windows Phones) zur Verfügung. Mit dem Programm Manager können Aufnahmen programmiert werden, ohne das man vor dem Fernseher sitzen muss. Der Vorteil des Programm Managers und der App ist, dass von überall aus durch eine Internetverbindung der Festplattenrekorder programmiert werden kann. So verpasst man tatsächlich keine Sendung mehr, auch wenn man im Stau steht, es auf der Arbeit etwas länger dauert oder man einfach nur vergessen hat, eine Aufnahme zu programmieren.

Q = Qualität

Qualität hat seinen Preis und bei Entertain spiegelt sich die Qualität in der Bandbreite wider. Erst ab einer Bandbreite von DSL 16Plus kann die Telekom gewährleisten, dass das TV-Bild ohne ruckeln, Unterbrechungen und etwaigen anderen Zwischenfällen im Wohnzimmer ankommt. 

R = Remote Controll App

Mit der Remote Controll App kann Entertain über das iPhone gesteuert werden. Das ist besonders praktisch, wenn die Batterien der Fernbedienung leer sind. Möglich ist auch eine Spracheingabe mit der Remote Controll App, die nach dem sprechen automatisch auf den gewünschten Sender umschaltet. Eine Version für Android folgt noch in den nächsten Wochen.

S = Sendervielfalt

Über 100 Inklusivsender bietet Entertain – bei Entertain Sat sind es sogar mehr als 280 Sender (bei Astra 19,2° Ost). Hinzugebucht werden können allerdings noch weitere Sender: Z.B. diverse Pay-TV-Sender-Pakete: Film, Kinder, Lifestyle, Doku, Sport, Musik und Lounge. Oder internationale Sender-Pakete: Entertain Po Russki, Entertain Polski, Entertain Türk, Entertain DIGITURK und Entertain Italiano. Gleich zwei Sender-Pakete bringen HD auf den Fernseher mit dem HD-Start-Paket und dem HD-Paket. Und Last but not least: Die verschiedenen LIGA total!-Pakete.

T = TV-Apps

Seit einiger Zeit können mit Entertain TV-Apps über den Fernseher angeschaut werden: Die neuesten News von Bild.de, Entscheidungen bei Sport1, Nachrichten der Tageschau, Spiele wie Schach und vieles mehr.

U = Untertitel

Bei Aufnahmen von Sendungen mit Untertitel für Hörgeschädigte kann der Untertitel im Videotext auch bei der Aufnahme aufgerufen werden. Sender, die Sendungen mit Videotext ausstrahlen: Das Erste, ZDF, KiKA, HR, SWR, WDR, NDR, MDR, BR, BR alpha, RBB, 3Sat, arte, Pro7 und Kabel1. (Quelle: Wikipedia)

V = Vernetzter Festplattenrekorder

Gibt es in einem Haushalt mehr als einen Media Receiver, so vernetzten sich diese untereinander: Im Wohnzimmer einen Film anfangen zu schauen und im Schlafzimmer läuft dieser dort weiter, wo gestoppt wurde. Dies funktioniert in dem bei der Vernetzung der Festplattenrekorder bei Entertain (leider nicht bei Entertain Sat) einer als Hauptreceiver definiert wird und mit den anderen Receivern darauf zu gegriffen wird. 

W = Webradio

Keine Lust auf Fernsehen? Dann kann zur Abwechslung auch das Webradio eingeschaltet werden. Bis zu 1.600 Sender aus unterschiedlichen Ländern können damit empfangen werden und um dabei trotzdem organisiert zu bleiben, können die Lieblingssender in Favoritenlisten hinzugefügt werden.

X = Xtra

OK, bei dem Buchstaben X musste ich erfinderisch werden: Mit Xtra, dem Prepaid-Angebot der Telekom, kann man flexibel bleiben, ohne einen Laufzeitvertrag über 24 Monate einzugehen. Mit Xtra kann auch das mobile Internet genutzt werden, um so die Vorteile der Programm Manager App zu genießen.

Y = 

Und bei diesem Buchstaben muss ich aufgeben. Es fällt mir leider nichts (Sinnvolles) ein. Wer Ideen hat, nutze bitte die Kommentarfunktion und ich werde es dann gerne in diesem Beitrag vervollständigen.

Z = Zeitversetztes Fernsehen (Timeshift)

Und zu guter Letzt: Das Zeitversetzte Fernsehen. Sendung anschauen, zwischen drinnen auf Pause drücken, weil das Telefon klingelt oder man durch etwas anderes abgelenkt wird und wieder da weiterschauen, wo man aufgehört hat. Das besondere daran: Man muss eine Aufnahme noch nicht einmal programmieren, denn Entertain zeichnen mit dem Hauptreceiver automatisch 90 Minuten des aktuellen Programms auf. Man darf nur nicht umschalten, sonst ist alles weg.

Kommentare

Geschrieben von Rüdiger am 12.12.2012 um 12:12Uhr
Beim Buchstaben "V" fällt mir ein: Warum gibt es (auch) bei Entetain kein VPS ? (für diejenigen, die davon noch nie gehört haben: "VPS" (VideoProgrammingSystem) ermöglichte, bei unerwarteten Programm-Verschiebungen (z.B. wegen eines wichtigen Ereignis-Extras oder wegen einer Sendezeit-Überziehung) durch ein vom jeweiligen Sender gesendetes Signal, programmierte Aufnahmen entsprechend später starten und auch enden zu lassen). VPS war in den 80e Jahren ein sehr nützliches Feature

Neuen Kommentar schreiben